Die pure Effizienz

Begegnung: 1. FC Saarbrücken – VFR 08 Wormatia Worms

Ergebnis: 1:0

Zuschauer: 4009

Einschätzung: Der FCS bleibt sich treu: Mit einem Tor besiegt er den langjährigen Rivalen aus Worms, der im Vorjahr noch sechs Punkte gegen Saarbrücken holte. Der Blick auf die Tabelle zeigt: Drei Spiele, sieben Punkte, zwei erzielte Tore, kein Gegentor. Minimalistisch zum Ziel, das ist derzeit das Motto des FCS. Dabei kristallisiert sich ein altbekanntes Problem heraus. Zu viele Chancen werden vergeben. Defensiv allerdings steht man bombensicher, lässt ganz wenig zu. Offensiv muss aber dringend an der Durchschlagskraft gearbeitet werden. Die Fortschritte unter dem neuen Trainer Falco Götz werden unterdessen immer deutlicher. Gegen Worms zeigte der FCS seine bisher beste Saisonleistung, immer wieder waren gelungene Spielzüge zu beobachten. So kann es weitergehen!

Die Stimmung: Auch hier lässt sich ein positives Fazit ziehen. Die Virage Est boykottiert weiterhin die ersten 19 Minuten und drei Sekunden (gestern zusätzlich erschwert durch eine zehnminütige Spielunterbrechung, da kommt man mit der Zeit schon mal durcheinander), auch gestern gab es wieder Pfiffe. Doch es waren deutlich weniger als noch im Heimspiel gegen Freiburg, stattdessen wurde in der Anfangsphase von D- und F-Block erfolgreicher als zuletzt versucht, die Mannschaft zu unterstützen. Ab Spielminute 20 dominierte dann aber wie gewohnt der E-Block, ebenfalls mit einer besseren Performance als gegen die zweite Mannschaft des SC Freiburg.

Der Fauxpas des Tages: An Protestplakate im E-Block konnte man sich in den letzten Monaten gewöhnen, sie treffen oft genug absolut berechtigte Kritikpunkte. Allerdings sollten die Jungs in Zukunft vielleicht ein Rechtschreibprogramm über ihre Texte laufen lassen. Florian Kern alias Bobbes, dem neuen Vizepräsident, vorzuwerfen, er habe seine „Sehle“ verkauft, lässt jedenfalls Konrad Duden im Grabe verzweifeln. Verbessert mich, wenn ich den dritten Buchstaben des Worts einfach nur falsch erkannt habe!

EDIT: Der Fauxpas des Tages geht auf meine Kappe, weil ich das Wort „Ideale“ fälschlicherweise als „Sehle“ gelesen hatte. Tut mir leid, kommt nicht wieder vor.

Der Held des Tages: Taifour Diane wird immer mehr zum Fanliebling in Saarbrücken. Der sympathische Ex-Spieler, seines Zeichens Trainer der FCS-Damen, Co-Trainer der Herren, Linienrichter in internen Testspielen und nun auch noch Platzwart, eilte in der Anfangsphase beschwingt mit einem Eimer Sand auf den Rasen. Während ihm auf den Rängen fröhlich applaudiert wurde, füllte er dort ein knietiefes Loch im Rasen auf, das von einem Wormser Spieler entdeckt worden war. Der Schiedsrichter hatte das Spiel deshalb für ungefähr zehn Minuten unterbrochen.

Der Spieler des Spiels (offensiv): Zunächst agierte er im Sturmzentrum, später auf dem linken Flügel: Matthew Taylor riss im gestrigen Spiele viele Lücken, war immer wieder Teil schön anzusehender Kombinationen, leitete durch vorbildliche Zweikampfführung und viel Überblick das Tor des Tages ein. Taylor bestätigt damit seine aufsteigende Form in der neuen Saison und wird immer unverzichtbarer in der Startelf.

Der Spieler des Spiels (defensiv): Auch die Viererkette agierte am gestrigen Abend nahezu fehlerlos, doch Kapitän Jan Fießer stach im defensiven Mittelfeld noch einmal hervor. Mit gefühlt 100% gewonnenen Zweikämpfen rackerte er unermüdlich im Spielfeldzentrum, brachte die Wormser Offensive schier zur Verzweiflung und leitete immer wieder vielversprechende FCS-Konter ein. In dieser Form ist der Kapitän absolut unumstritten.

Verschmerzbares Ärgernis war die Schiedsrichterleistung. Pingelig und unkonsequent leitete Referee Philipp Lehmann das Spiel, hatte die Partie nicht wirklich im Griff. Am Ende ist das aber aufgrund des FCS-Siegs verschmerzbar.

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Duden sagt:

    In dem Spruchband gings um verkaufte „Ideale“! Über Sehle oder Seele wurde gar nichts geschrieben?!

    1. Lukas sagt:

      Ist vermerkt, mein Fehler. Danke für den Hinweis, ich war mir ohnehin unsicher! (Merkt man vielleicht an der Formulierung, aber im Stadion hatte ich es als „Sehle“ erkannt und später im Netz zum Zeitpunkt des Schreibens keinerlei Bilder zu dem Plakat gefunden.)

Was denkst Du? Lass es uns wissen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.