Der Parkelfer: Dieter Ferner

Es ist tatsächlich so weit: Wenige Tage noch, dann steigt das vorerst letzte Heimspiel des 1. FC Saarbrücken im Ludwigspark. Wochenlang haben sich Fans bei der Parkelfer-Aktion hier im Blog von ihrem Stadion verabschiedet. An dieser Stelle sei allen Teilnehmern noch einmal herzlich gedankt. Gemeinsam haben wir unseren Teil zu einem würdigen Abschied des Parks beigetragen. Doch beendet ist die Parkelfer-Serie noch lange nicht. Zuerst tritt jemand an, der in seiner aktiven Karriere Elfmeter vor allem aus entgegengesetzter Sicht erlebte: Dieter Ferner, ehemaliger FCS-Torwart, dazu Erfolgstrainer und für kurze Zeit auch Sportdirektor. Nicht weniger als DIE Vereinslegende des FCS, eine Ikone für die Fans. Dieter Ferner repräsentiert par excellence das, was viel zu wenige Führungspersonen in diesem Verein darstellen: Integrität, Vertrauenswürdigkeit und das stete Bemühen um die Vereinsinteressen. Nun tritt er an zum Parkelfer und verabschiedet sich damit vom altehrwürdigen Ludwigspark, der auch für ihn ein Stück Heimat ist.

1. FC Saarbrücken - SpVgg Unterhaching 4:2
Dieter Ferner bei seiner Verabschiedung (Foto: oldforest.de)

Wann fand dein erstes Spiel im Ludwigspark statt?
12. 10. 1975

Wer war der Gegner?
Kickers Stuttgart

Was fasziniert dich besonders am Park?
Dass er all die Dramen unbeschadet überlebt hat.

Was wirst du am meisten vermissen?
Wird man erst dann sagen können, wenn er nicht mehr da ist.

Welches war das ergreifenste/spannenste/emotionalste Spiel im Park?
Flutlichtspiel am 12. 4. 1977 gegen den HSV, wir haben mit 3:2 gewonnen.

Was war dein traurigster Moment im Park?
Mein Abschied als Trainer am 22. 5. 2010

Was war dein glücklichster Moment im Park?
Aufstieg in die 1. Bundesliga am 5. 6. 1976

Wo war dein Stammplatz im Park?
Tor!!! Oder Haupttribüne ganz rechts unterhalb der Pressekabinen.

Was muss im neuen Park besser werden?
Es muss und darf nur einen Fanblock geben..

Worauf freust du dich im neuen Park am meisten?
Auf richtige Fußballatmosphäre.

Deine letzten Worte an den altehrwürdigen Ludwigspark:
Kein Ort im Saarland musste ertragen, was Du ertragen musstest: Jubel, Tränen, Lachen, Wut, alles was ein langes Leben emotional hergibt – doch jetzt ist genug. RIP.

Was denkst Du? Lass es uns wissen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.