Derbyverlierer

Der 1. FC Saarbrücken hat das Derby gegen den FC Homburg mit 2:3 verloren. In einem ansehnlichen Spiel ohne große Relevanz spielten beide Teams munter drauf los, wobei der FCS über den Großteil der Spielzeit die bessere Mannschaft war. Kollektives Versagen im Defensiv-Verbund führten zu unnötigen Gegentoren, die Homburg am Ende drei Punkte bescherten. Damit ist der FCS nur noch dritte Kraft im Saar-Fußball.

Von Derby nichts zu spüren

Wenn Saarbrücken und Homburg im Fußball aufeinander treffen, ist normalerweise für hitzige Stimmung garantiert. Das gestrige Spiel allerdings war ein trauriges Abbild der momentanen Stimmung rund um den 1. FC Saarbrücken. Weil die Saison sportlich gelaufen ist und die Mannschaft in der Vergangenheit mehrfach Spiele gegen eigentlich unterlegene Mannschaften abschenkte, verirrten sich offiziell gerade einmal 1600 Zuschauer ins Völklinger Stadion. Auch die Unterstützung auf Homburger Seite war bemerkenswert gering. Außer einigen leisen Schmährufen zwischen den beiden mickrigen Fanlagern und Provokationen gegenüber FCH-Torwart Trautner und dessen auffälliger Frisur war auf den Rängen nichts los.

Munteres Fußballspiel mit schönen Spielzügen

Zumindest auf dem Platz ging es mehrere Male heiß her. Nachdem Homburg nach einem strittigen Elfmeter und einem schnellen Konter direkt im Anschluss nach 21 Minuten mit 2:0 führte, packten sowohl Jordan Steiner als auch Steffen Schäfer kurz nacheinander die Grätsche aus. Steiner holte sich damit zurecht die gelbe Karte ab. Unnötige Härte kam aber nicht ins Spiel. Einige Fouls auf Höhe der Mittellinie und theatralisch fallende Homburger in der zweiten Halbzeit waren die einzigen Aufreger rund um den Schiedsrichter. Spielerisch zeigte der FCS derweil eines seiner besten Saisonspiele. Munter kombinierte man sich sicher durch das Homburger Mittelfeld, ließ den Ball gekonnt zirkulieren und erarbeitete sich so einige Chancen. Der Anschlusstreffer durch Marco Meyerhöfer und anschließend der Ausgleich von Kevin Behrens nach schöner Vorarbeit von Jens Meyer waren folgerichtig.

Blau-Schwarze Gewinner

Trotz der Niederlage gibt es dank der zumindest in der Offensive guten Leistung des gestrigen Abends einige Gewinner. Die Party war am Ende nicht viel mehr als ein Testspiel, da das Ergebnis in der Tabelle keinerlei Auswirkungen hat. Am Ende der Saison wäre eine Platzierung hinter dem FCH zwar bitter, aber ohne Folgen. Beide Mannschaften müssen schließlich im kommenden Jahr weiterhin in der Regionalliga ran.

Jens Meyer, Jordan Steiner und Marco Meyerhöfer

Die drei Jungspunde in der gestrigen Startelf des FCS zeigten sich engagiert und waren an vielen schönen Kombinationen der Saarbrücker beteiligt. Sowohl Steiner als auch Meyer hatten in einigen Situationen Pech im Abschluss und konnten sich nur deshalb nicht in die Torschützenliste eintragen. Alle drei sind vertraglich über die Saison hinaus gebunden und könnten, den Verbleib besonders im Falle Meyerhöfer vorausgesetzt, nächstes Jahr noch einen weiteren Schritt machen.

Jan Fießer, Alexandre Mendy und David Salfeld

In den Vorwochen oft gescholten, zeigte FCS-Kapitän Jan Fießer gestern eine gute Leistung und war mit enorm vielen Ballkontakten an den meisten guten Aktionen im Mittelfeld beteiligt. Das Zusammenspiel mit Jordan Steiner und Marco Meyerhöfer funktionierte gut. Auch Alexandre Mendy konnte mal wieder an frühere Leistungen anknüpfen und war ein ständiger Gefahrenherd, im eins-gegen-eins fast nicht zu stoppen. David Salfeld bekam seine zweite Bewährungsprobe in der Schlussphase der Saison und konnte sich anders als gegen Bahlingen mehrfach auszeichnen, an den Gegentoren war er schuldlos. So ist Salfeld eine echte Alternative für die Position des Stammkeepers in der kommenden Saison.

Was denkst Du? Lass es uns wissen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.