Überlegener Derbysieger

PATRICK?

SCHMIDT!

PATRICK?

SCHMIDT!

PATRICK?

SCHMIDT!

SAARBRÜCKEN?

DREI!

Homburg?

NULL!

DANKE!

BITTE!

Endlich wieder im Endspiel: Der 1. FC Saarbrücken steht nach einem souveränen Sieg gegen den Lokalrivalen FC Homburg im Finale des Saarlandpokals 2017. Gegner ist dann die SV Elversberg. Mutmaßlich steigt das Spiel am Mittwoch, den 03.05., im Homburger Waldstadion. Für den FCS ist es nach langen Jahren der Abstinenz die Chance, in den DFB-Pokal zurückzukehren. Daran hat Saarbrücken super Erinnerungen.

Es war ein denkwürdiges Spiel: Bundesligist Werder Bremen zu Gast im gut gefüllten Saarbrücker Ludwigspark, die Stimmung von der ersten Minute an hervorragend. Werder war in den beiden Vorjahren jeweils gegen einen Drittligisten ausgeschieden, für den damals ebenfalls in der 3. Liga beheimateten FCS war das der große Hoffnungsschimmer. Und die Mannschaft legte extrem mutig los. Kevin Maek, Nils Fischer, Tim Stegerer oder Sercan Göcer hießen die Protagonisten Saarbrückens, heute spielen sie allesamt für FCS-Rivalen aus der Regionalliga. Ins Tor trafen Fischer, Stegerer und Marcel Ziemer. Es war das wohl beste Spiel der Mannschaft, die in dieser Saison später sang- und klanglos in die Regionalliga abstieg. Bereits nach der Winterpause allerdings hatte das Team nicht mehr viel mit der Elf aus dem DFB-Pokal zu tun. Der als Heilsbringer verpflichtete Milan Sasic versuchte sich als schlechter Felix Magath-Verschnitt, scheiterte grandios und sollte den FCS-Fans in den Folgejahren noch einige Zornesfalten auf die Stirn treiben.

Doch das ist nun vorbei. Der FCS wird seriös geführt, hat einen sympathischen Trainer und eine extrem motivierte Mannschaft. Und endlich steht er wieder dort, wo er bei einer Teilnahme auch hingehört: Im Endspiel des Saarlandpokals. Vorbei die Zeiten der Wiesbach-Blamagen. Und vorbei die Zeit der großen Enttäuschung: Zwar sieht es aktuell nicht danach aus, dass die Mannschaft am Ende der Saison noch an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga teilnehmen darf. Doch sie hat noch Chancen. Sie ist nicht abgeschlagen im Mittelfeld, sie hat den Anschluss an die SV Elversberg gehalten. Und wenn die Konkurrenz patzt, will sie da sein.

Alleine deshalb kann man bereits von einer erfolgreichen Saison sprechen. Anfang April und im Stadion ist noch Spannung zu spüren. Die Saison ist nicht vorzeitig beendet. Und natürlich ist der Sieg im Saarlandpokal ebenfalls ein großes Ziel. Zusammengefasst hat der FCS also weiterhin die Chance auf ein perfektes Saisonfinale. Und selbst, wenn am Ende der Aufstieg nicht gelingt: Das war ein gutes Jahr!

Was denkst Du? Lass es uns wissen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.