Mit großem Knall ins neue Jahr?

am

An Silvester knallt’s. Der Himmel ist bunt erleuchtet, Raketen zischen nach oben, Böller sorgen für akustische Unterstützung. Das ist Tradition in Deutschland und vielen anderen Ländern der Welt. Doch Jahr für Jahr mehren sich die Stimmen, die das Abbrennen von Feuerwerk zum Jahreswechsel kritisieren – aus den verschiedensten Gründen.

Feuerwerk gehört zu Silvester!

Worüber diskutieren wir hier eigentlich? Ich kann mich an keinen Jahreswechsel erinnern, an dem nicht geknallt wurde. An dem keine bunten Raketen den Himmel erleuchtet haben. Einmal im Jahr für kollektive Freude zu sorgen und gemeinsam etwas zu schaffen – nicht im Freundeskreis, nicht in der Familie, sondern als Gesamtgesellschaft. Klar, das klingt etwas hochgegriffen. „Etwas gemeinsam schaffen“. Aber es ist doch so, dass jeder einzelne mit seinen Raketen dazu beiträgt, dass wir alle gen Himmel blicken und uns bei dem bunten Spektakel unwillkürlich auf das kommende Jahr freuen. Das Silvesterfeuerwerk gehört dazu, es ist Teil unserer Kultur. Außerdem herrschen doch schon sehr strenge Regularien – und für die eigene Gesundheit ist immer noch jeder Einzelne von uns selbst verantwortlich.

Feuerwerk gehört nicht in die Hände von Amateuren!

Silvester ist für viele die größte Party des Jahres. Dementsprechend viel Alkohol ist im Spiel – nicht bei jedem, aber bei vielen. Und dann ist es so weit: Der Zeiger schlägt um auf die 12, das neue Jahr startet. Und unzählige Menschen packen die Raketen aus, zücken ihre Feuerzeuge und schießen bunte Lichter in den Himmel oder knallen mit ihren Böllern dem letzten Maulwurf das Trommelfell weg. Das Resultat Jahr für Jahr: Weggesprengte Hände, gerissene Darmwände, Fleischwunden, Krankenhausaufenthalte. Ernsthafte Verletzungen sind an Silvester an der Tagesordnung, Notaufnahmen haben Hochbetrieb. Und zusätzlich blasen wir innerhalb weniger Minuten eine unfassbare Menge an Feinstaub in die Luft. Wir, die umweltbewussten Deutschen. Also: Hören wir auf zu heucheln, hören wir auf uns zu verstümmeln. Hören wir auf, zu knallen und lassen in jeder größeren Stadt Profis ran. Dann wird das Feuerwerk schöner, wir können staunen und friedlich auf das neue Jahr anstoßen. Mit so viel Alkohol, wie wir möchten.

Was denkst Du? Lass es uns wissen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.