Cannabis legalisieren?

Schon seit langer Zeit wird in der Öffentlichkeit immer wieder hitzig darüber diskutiert, Cannabis zu legalisieren. Nun hat der BDK, der Bund Deutscher Kriminalbeamter, eine Legalisierung des Rauschmittels gefordert. „Die Prohibition von Cannabis ist historisch betrachtet willkürlich erfolgt und bis heute weder intelligent noch zielführend„, wird BDK-Chef André Schulz in der Bildzeitung zitiert. Doch die sich anbahnende Große Koalition an Deutschlands Regierungsspitze ist derzeit noch weit entfernt davon, einem solchen Vorschlag zu folgen. Zurecht?

Cannabis muss legalisiert werden!

„Es gab in der Menschheitsgeschichte noch nie eine Gesellschaft ohne Drogenkonsum, das muss man akzeptieren.“

Wer hätte gedacht, dass sich die Befürworter der Legalisierung von Cannabis mal auf eine Aussage des Sprechers der deutschen Kriminalbeamten berufen könnten. Und Schulz bringt es auf den Punkt: Eine Welt ohne Drogenkonsum ist eine Utopie. Wir trinken Alkohol, rauchen Tabak. Daran sterben jährlich Millionen von Menschen. Und ein großer Teil der Gesellschaft raucht heutzutage mehr oder weniger regelmäßig Cannabis. Sie sterben aber nicht daran. Trotzdem handeln sie gegen das Gesetz. Natürlich birgt auch der Cannabis-Konsum Gefahren, doch deshalb darf man ihn nicht verteufeln. Cannabis ist ein Rauschmittel, genauso sollte man es gesetzlich behandeln. Eine Dämonisierung der Droge im Vergleich zu Alkohol und Tabak ist nicht nur Unsinn, sie ist sogar unverantwortlich: Wer Jugendliche mit seiner Gesetzgebung von Cannabis fernhält und für Alkohol- und Tabakkonsum gleichzeitig Tür und Tor offen lässt, schadet ihnen. Also gibt es zwei Möglichkeiten: Eine Welt ohne Drogen oder eine Welt mit aufklärerischer und zukunftsgewandter Drogenpolitik. Man könnte auch sagen, wir haben die Wahl zwischen einer Utopie und realistischer Vorsorge.

Cannabis ist ein Rauschmittel und damit zu gefährlich, um es zu legalisieren!

André Schulz macht es sich viel zu einfach. Wie kommt der BDK darauf, plötzlich eine Legalisierung von Cannabis zu fordern? Ist es unseren Kriminalbeamten zu anstrengend geworden, gegen den illegalen Verkauf der Droge vorzugehen? Bevor wir darüber sprechen, illegale Drogen zu legalisieren, sollten wir uns mit einem viel dringlicheren Thema befassen: Die bereits legalen Drogen Alkohol und Tabak richten Jahr für Jahr riesigen Schaden auf der ganzen Welt und auch in Deutschland an. Hier müssen Regeln verschärft und der Erwerb erschwert werden, um Jugendliche zu schützen. Und was macht der BDK stattdessen? Er will noch eine weitere Droge gesellschaftsfähig machen, von der wissenschaftlich noch gar nicht im Detail erforscht ist, wie sie die Entwicklung des menschlichen Gehirns schädigen kann. Es ist immer einfach, gesellschaftlichen Strömungen zu folgen. Doch wir haben eine Verantwortung. Und diese Verantwortung verlangt, unsere Jugend vor den Gefahren von Drogen zu schützen.

Foto: TechFotoGal/Pixabay

Was denkst Du? Lass es uns wissen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.