Fußball – Ein Musterbeispiel an Integration?

am

Paraguay ist Fußball-Weltmeister. Nicht Deutschland. Nicht Brasilien. Auch nicht Spanien oder Frankreich. Nein, das hier ist keine wenig realistische Vorhersage für die anstehende Weltmeisterschaft in Russland. Es geht stattdessen um die WM der indigenen Völker. Um die WM der was?

Der Deutsche Fußballbund – ein Paradebeispiel gelungener Integrationsarbeit. So verkauft sich der DFB nach außen, so ist auch die allgemeine Haltung: Fußball, davon kann man halten, was man will. Aber Verbindungen werden durch den Sport definitiv geschaffen, kulturelle Differenzen werden überwunden und Menschen mit völlig unterschiedlichen Voraussetzungen bilden gemeinsam ein Team, das zusammenhält. Doch die Integrationskraft des Fußballs hat Grenzen – in manchen Regionen der Welt tritt der Sport sogar gewaltig auf die Bremse.

Indigene, das sind Ureinwohner. In Südamerika gibt es sie zahlreich, trotz jahrhundertelanger Verfolgung und Misshandlung durch eingewanderte Europäer. Mit der Nationalmannschaft Paraguays haben die Indígenos, wie sie im Spanischen heißen, nicht viel am Hut. Ihre Nationalität ist nur auf dem Papier dieselbe wie die der Einwanderer. Ihre Identität noch nicht mal dort.

Doch auch indigene Völker spielen Fußball. Sie haben sich gemeinsam organisiert und treten mit einer großen Portion Stolz und Ehrgeiz im nationalen Ligensystem Paraguays an. Sinnbildlich steht dafür der bekannteste indigene Fußballverein des Landes: Der Club Atlético Nativos del Chaco.

Nachdem Paraguay im vergangenen Jahr also die WM der indigenen Völker für sich entscheiden konnte, bei der ausschließlich Menschen unterdrückter Volksstämme mitspielen, entstand plötzlich mediales Interesse in Chaco. Der Verein soll nun offiziellen Aussagen zufolge vom Staat mehr finanzielle Hilfe bekommen. Ob die Versprechung umgesetzt wird? Unklar. Ob sich die Indigenen nach 100 Jahren im Fußballgeschäft demnächst unterkriegen lassen werden? Sicher nicht. Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag wünscht zweiseitig.com dem Club Atlético Nativos del Chaco!

Foto:  PIRO4D/pixabay.com

 

Was denkst Du? Lass es uns wissen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.