Verantwortung

Schon wieder steht es um das Saarbrücker Ludwigsparkstadion denkbar schlecht. Nach einer erneuten Kostensteigerung hat der Stadtrat der saarländischen Landeshauptstadt einer Änderung des Finanzplans nicht zugestimmt. Mit Ausnahme der SPD und der Linken stimmten alle vertretenen Parteien gegen die Übernahme der Mehrkosten. Wie es nun weitergeht, ist völlig unklar. Im Rückblick war es zunächst ein…

Was uns verbindet

Es ist etwa halb 9 Uhr morgens, als der Wecker erklingt. Die Augen gehen auf, doch der Geist ist bereits seit Stunden wach. An Schlaf war nicht wirklich zu denken so wenige Stunden vor dem wichtigsten Spiel des Jahres. Heute wird endgültig entschieden, ob eine grandiose Saison sich bezahlt macht, ob der verdiente Lohn tatsächlich…

Auswärts: Jetzt wird gezündet

Es ist nicht das beste Spiel dieser Saison. Der Boden ist feucht, der Himmel grau. Die Saarbrücker Ultras, gemeinhin als die „Virage Est“ bekannt, haben sich in der dem Spielfeld nächstgelegenen Ecke platziert. „Virage Est“, also die Ostkurve, ist ein Name, der im alten Ludwigsparkstadion entstand. Die namensgebende Ostkurve ist mittlerweile nur noch ein Hang,…

Auswärts: Ab ins Stadion

Auswärts in Koblenz – Die Ankunft Während der ein oder andere Anwohner ein wenig verängstigt aus seinem Fenster blickt, sind die Straßen sonst wie leergefegt. Die einzigen Personen, die auf dem Bürgersteig der schmalen Straßen unterwegs sind, tragen blau-schwarze Klamotten. Der Golf mitsamt seiner vier Insassen kurvt langsam und etwas orientierungslos von Straßensperre zu Straßensperre….

Motor. Maschine. Manuel.

Er ist ein echter Saarländer, kommt ursprünglich aus Großrosseln und trägt den 1. FC Saarbrücken tief im Herzen. Er gehört zu den talentiertesten saarländischen Fußballern seiner Generation und wagte früh den Sprung in die Bundesliga. Im besten Fußballeralter kehrte er zurück nach Saarbrücken und führt dort seitdem ein Team an, indem er mehr als unverzichtbar ist:…

Unversöhnliche Fronten

Die Gesänge schallten am vergangenen Wochenende durch die gesamte Bundesrepublik: „Scheiß DFB“, „Fußballmafia DFB“. Unabhängig von den Vereinsfarben solidarisierten sich die aktiven Fanszenen zahlreicher Fußballvereine untereinander, um ein Zeichen gegen den DFB und die von ihm vorangetriebene Kommerzialisierung zu setzen.

Pokal-Ekstase

Der FC Union Berlin hat im Spiel gegen den 1. FC Saarbrücken die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Ein erinnerungsträchtiges Fußballspiel endete erst nach 120 Minuten mit erschöpften Spielern, begeisterten Fans und einem blau-schwarzen Gefühl des Stolzes unter den über 6.000 Zuschauern im Hermann-Neuberger-Stadion zu Völklingen.

Das schnelle Geld vor Augen

Endlich spielt der 1. FC Saarbrücken mal wieder im DFB-Pokal. Vier Jahre ist die letzte Teilnahme her, damals wurden mit Siegen gegen Werder Bremen und den SC Paderborn bleibende Erinnerungen geschaffen. Entsprechend groß ist die Vorfreude auf das anstehende Spiel gegen Union Berlin am kommenden Sonntag. Vorfreude zeigen aber nicht alle Ticketbesitzer.

Kein Zuschauermagnet mehr?

Im ersten Heimspiel der neuen Saison siegte der 1. FC Saarbrücken gestern mit 3:1 gegen Hessen Kassel. Letzten Endes lässt sich von einem nie gefährdeten Sieg sprechen: Der FCS legte eine beeindruckende erste Halbzeit hin, ließ dann zwar in den letzten 45 Minuten die Zügel deutlich schleifen, ermöglichte es den Gästen aus Kassel trotzdem nie,…